salzburg

DIE LINKE Salzburg

DIE LINKE salzburg

austria | 5026 salzburg | valkenauerstraße 27 | +43(0)699/11008648

salzburg@die-linke-oesterreich.at | www.die-linke-oesterreich.at

Treffpunkt:

in Salzburg, jeden 1. Donnerstag 18Uhr im ABZ haus der möglichkeiten, Kirchenstraße 34, Salzburg-Itzling.

Öffentlich: Mit Buslinien 3.

Auto:  Parkplätze vorhanden.

Nächster Termin ausnahmsweise Dienstag, 9.Oktober 18Uhr.

 

Hier gehts zum Video des Wahlauftakts zu den Gemeinderatswahlen 2014: Hadwig Soyoye-Rothschädl skizziert die Politik von DIE LINKE allgemein und im Speziellen zu Salzburg.

unser programm für salzburg –

stadtteilentwicklung
wirtschaft und arbeit
gesellschaft für alle – gegen armut und ausgrenzung
wohnen – ein grundrecht
verkehr
integration
umwelt und stadtökologie
kultur/sport + junge menschen
alte menschen

ein paar worte zu beginn …

Über Salzburg wurde und wird ja Vieles gesagt: ein großer Teil davon bezieht sich allerdings auf die historische Bausubstanz, Landschaft, Tourismus, Festspiele, Architektur, Autoverkehr – kaum jemand spricht jedoch von den Menschen in dieser Stadt und wie es ihnen geht: wie sie finanziell über die Runden kommen, ob sie sich ihre Wohnung und den Strom noch leisten können, ob ihre Kinder sich eine eigene Wohnung leisten können, was es für Möglichkeiten gibt, in den Stadtteilen ein nachbarschaftliches Miteinander zu leben oder auch ein kleines Geschäft zu eröffnen, wie man/frau sich Weiterbildung finanzieren kann ohne Vorfinanzierung, wer es sich leisten kann, ein Musikinstrument zu erlernen, wie sich der kleine Wochenendausflug ohne Buskarte bewältigen lässt, wie man/frau nach einem Arbeitsplatzverlust oder im Alter Teil der Gesellschaft bleibt und viele ähnliche Fragestellungen, die offensichtlich politisch zu wenig relevant sind, die doch aber das Leben vieler Menschen in dieser Stadt betreffen. DIE LINKE widmet sich gerade diesen „kleinen“ Problemen.
Wir setzen aber auch an den grundlegenden Defiziten an: Salzburg ist zu altstadtlastig und muss sich auf eine qualitative, offensive Stadtteilentwicklung konzentrieren, was in Summe mehr soziale Lebensqualität und Vernetzung erzeugt. Nach Jahren des Schielens auf ausländische InvestorInnen und permanenter Erweiterung periphärer Handelsflächen muss sich Salzburg auf die Stärken einer kleinteiligen, regionalen Wirtschaft mit dem nötigen Branchenmix konzentrieren. Wir arbeiten daran, dass Menschen in Salzburg wieder als Einzelpersonen mit Einzelschicksalen und individuellen Visionen wahrgenommen werden.

Um das zu erreichen, wollen wir uns in Salzburg wieder durch Zahlen überprüfbare Ziele setzen:

 

Unsere Vision: Salzburg die Stadt mit

  • den wenigsten Armen
  • der höchsten Erwachsenenbildungsrate
  • der größten Fläche an Gemeinschaftsgärten
  • den meisten NutzerInnen des öffentlichen Verkehrs
  • den meisten Kindern, die Sport betreiben
  • den wenigsten Jugendlichen, die rauchen
  • der geringsten Arbeitslosigkeit
  • dem höchsten Anteil an NeugründerInnen
  • der höchsten Artenvielfalt
  • dem höchsten Anteil kleiner Geschäftsflächen
  • der kürzesten Distanz zum nächsten Nahversorger
  • biologischem, warmen Essen für alle Schulkinder
  • den wenigsten SchulabbrecherInnen
  • der kürzesten Liste an Wohnungssuchenden
  • einer Wohnversorgung für alle Wohnungslosen
  • noch einer Menge an anderen nachhaltigen Rekorden

Zu solchen Zielen muss sich die Stadt politisch bekennen: denn nur wer ein Ziel hat, kann es auch erreichen.
Salzburg: menschlich und innovativ. DIE LINKE wird gemeinsam mit dir ihren Beitrag dazu leisten.

DI Hadwig Soyoye-Rothschädl

Bundeskoordinatorin und Listenerste Stadt Salzburg DIE LINKE

Details zu unserem Programm

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.