statuten

prinzipien | stand 12/2014

Auszug aus den Parteistatuten

Ziel der Partei ist es, die Gesellschaft nach den Prinzipien der Gerechtigkeit, Gleichheit, Freiheit, Liebe und des Gemeinwohls zu gestalten.

Alle Beschlüsse, Gesetzesvorlagen, Aktionen, Publikationen, Veranstaltungen sollen sich an oben genannten Prinzipien orientieren, die auf Achtung des Mitmenschen und der Natur basieren.

Wir setzen uns für regionale, lokale Entscheidungs- und Wirtschaftskreisläufe ein.

Wir setzen uns für beteiligungs- und direktdemokratische Instrumente ein.

Wir legen besonderes Augenmerk auf die Interessen politisch unterrepräsentierter Bevölkerungsgruppen wie Menschen mit niedrigem oder keinem eigenem Einkommen, Kinder und Jugendliche, Familien, ayslwerbende Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, Einpersonen- und KleinunternehmerInnen, ökologischen LandwirtInnen.

Wir setzen uns für eine gerechte und egalitäre Verteilung von Einkommen und Besitz sowie ein bedingsloses Grundeinkommen ein.

Wir setzen für den nachhaltigen Erhalt und die Instandsetzung von Natur und Umwelt ein.

Wir setzen uns für den Schutz und die Ausweitung des Allgemeingutcharakters von Wasser, Energie, Mobilität, Boden und Geld ein. Wir fördern gemeinschaftliches und genossenschaftliches Betriebseigentum.

Wir setzen uns für die wertschätzende Gleichbehandlung aller Menschen unabhängig ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Religion und Weltanschauung, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer körperlichen und geistigen Verfassung, ihres Aufenthaltstatus, ihres Einkommens und Ihres Alters ein.

Wir setzen uns für die gesellschaftliche Gleichstellung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie von Frauen und Männern ein.

Wir setzen uns für die friedliche Beilegung von Konflikten ein und lehnen den offensiven kriegerischen Einsatz von Waffen dabei ab.

Wir setzen uns für ein solidarisches, vielfältiges, subsidiäres, von den Interessen der breiten Bevölkerung getragenes Europa ein.

Wir verwirklichen die Grundsätze auch innerhalb der Partei durch ein aktives kulturelles, soziales und engagiertes Leben.

Unsere Entscheidungen werden basisdemokratisch getroffen.

Wir vertreten das Prinzip der Gewaltfreiheit und Demokratie.

Es besteht das Selbstnominierungsrecht für alle Mandate, Funktionen und Aufgaben.

Es besteht eine Trennung von politischem Mandat und Funktion innerhalb der Partei, d.h. es kann nicht beidesgleichzeitig ausgeübt werden.

Mandate können nur 2 Funktionsperioden ausgeübt werden.

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.