DIE LINKE Salzburg Gemeinderatswahlen 2019

Unsere Stadt für Alle! Stadt Salzburg Wahlen 2019

Am 10. März 2019 wählen die SalzburgerInnen eine_n neue_n BürgermeisterIn und den Gemeinderat. DIE LINKE tritt mit einem sehr engagierten 4er Frauenteam an: DI Hadwig Soyoye-Rothschädl, 56, Bürgermeisterkandidatin und Listenerste (Raumplanerin, Landschaftsarchitektin, BGE-, Anti-Konzernhandels-, Demokratieaktivistin, aktiv in der Flüchtlingintegration), Johanna Köll, 24 Tierrechtsaktivistin , Dr. Annamaria Bukta, 44, Juristin in der Flüchtlingshilfe, Gabriele Waach, 70, aktiv bei Oma gegen Rechts.

Wir setzen uns dafür ein, dass es in Salzburger endlich direktdemokratische Entscheidungs- und Mitbestimmungsinstrumente gibt wie das Salzburger Gemeindemodell und ein Beteiligungsmodell wie in Heidelberg und dass in Stadtteilräten Menschen selbst über eigene Budgets verfügen. Menschen aus Drittstaaten, insbesondere Kindern soll der Zugang zur Staatsbürgerschaft erleichtert und verbilligt werden (wenn sie nicht schon automatisch bei hier geborenen Kindern vergeben worden ist), der Zugang zum kommunalen Wahlrecht soll geöffnet werden (wozu sich Salzburg bei der Unterzeichnung als Menschenrechtsstadt verpflichtet hat). Die vielen insbesondere stadteigenen Grün- und Abstandsflächen aber auch Siedlungsfreiräume müssen endlich stadtökologische Kriterien erfüllen – Salzburg eine glyphosatfreie Stadt werden und öffentliches Bewusstsein für Tierrechte schaffen. Viele Menschen sind aus Einkommensgründen ausgeschlossen von leistbarer Mobilität und Alltagskultur: Unser Ziel ist eine Stadt für Alle mit einer Sei Dabei Card, die kostenlose Tickets und variable Vergünstigungen beinhaltet. Wohnen muss ohne Maklergebühren , Airbnb nur 1 Monat am Hauptwohnsitz möglich sein. Leerstand ist kein Kavaliersdelikt. Mietzins muss wieder klaren Kategorieobergrenzen folgen. Der ausgedünnte Sommerfahrplan muss fallen und der Taktfahrplan in kürzeren Intervallen fahren.
Das ganze Programm  hier auch in mehreren Sprachen.

Ein Mandat „kostet“ ca. 1.200 Stimmen, deine Stimme ist also gut investiert –
damit in Salzburg nicht nur über Tourismus und Festspiele gesprochen wird!
(Zur Frage, warum es kein breites linkes Wahlbündnis in Salzburg gibt: Es gab ein Angebot unsererseits an alle, wurde aber mehrheitlich abgelehnt.)

Bitte unterstützt uns auch finanziell: Mit 30€ können wir 500 Flyer mehr austeilen und Menschen erreichen!

Bankverbindung DIE LINKE: BAWAGPSK | IBAN  AT24 6000 0501 1012 3962 | BIC  BAWAATWW

 

Share Button