Wen wählen?

Am 29. September ist es wieder soweit: Viele Linksaffine Wähler_innen werden sich wieder die Frage stellen: Taktisch wählen? Eine Partei mit realistischen Chancen wählen? Gar nicht wählen? Konsequent zu Inhalten stehen?

Hört man/frau sich um, scheinen viele ziemlich verunsichert: Denn egal, wen man taktisch wählen würde: Eine Änderung  der Politik für Reiche und Etablierte  würde alle Vorausicht in keiner politischen Konstellation mit Türkis entstehen. Eine Verbesserung in menschenrechtlicher Hinsicht könnte man sich allerdings erhoffen.

Aber hat das jahrelange kleinere Übel wählen nicht eigentlich zu dem großen Übel geführt?

Als Oppositionspartei mit  realistischen Chancen für den Einzug in den Nationalrat  könnte man/frau Jetzt wählen. Ein solides, pragmatisches  Programm, das mit Martin Balluch auch  ein  sehr interessantes personelles Angebot für aktive und konsequente Tierschützer_innen macht.

Konsequent antikapitalistisch, diesmal verstärkt durch die engagierte Alternative Liste Innsbruck tritt die KPÖ an. Hier sind Werte auch klar programmatisch formuliert.

Mit Wandel hat es einen linke Partei  ohne langjährige Gewohnheitsunterstützer_innen geschafft österreichweit die Unterstützungerklärungen zu sammeln. Das alleine zollt schon ziemlich Respekt. Programmatisch gehen sie einen interessanten Weg: Nämlich Ziele zu formulieren und nicht nur Wege.

Den drei kleinen  linken Parteien ist allen gemeinsam, dass sehr engagierte Menschen für neue und gerechte Wege in ihnen aktiv sind, die es wert sind durch eine Stimme unterstützt zu werden. Nur eine Stimme auch für aller Voraussicht unter der 4% Hürde bleibende linke Parteien ermutigt die Menschen dort auch  auch weiterhin sich für eine  gerechte neue Politik einzusetzen.

Der Weg zu einer gemeinsamen sozialistischen, demokratischen, souveränen  und ökologischen Partei muss jedenfalls trotzdem  noch beschritten werden. Wir von DIE LINKE Österreich bleiben an diesem Projekt dran und wünschen allen politisch  Aktiven  weiterhin viele Energie und Erfolg und den Wähler_innen den Mut euch/uns zu unterstützen – damit wir gemeinsam hier in Österreich das kapitalistische Gesellschafts- und Wirtschaftssystem überwinden und es ersetzen durch einen Sozialismus, der die Interessen aller hier lebenden Menschen einschließlich der Umwelt vertritt !

 

Share Button